Das zweite Kommen Christi

Der Grundgedanke der Heiligen Schrift ist die Lehre über das zweite Kommen Christi, um sein Werk der Erlösung zu vollenden und die Regierung der Gerechtigkeit zu gründen. Dieses prophezeite Ereignis – welches zu allen Zeiten die große Hoffnung der Diener Gottes war – ist mehrmals im Alten und Neuen Testament erwähnt. Hiob 19, 25-27; Psalm 50, 3; 97, 3-5; Jesaja 66, 15 (vgl. 2. Thessalonicher 1, 5-10); Apostelgeschichte 1, 11; Hebräer 9, 28; 10, 37; Judas 14; Offenbarung 22, 20.Der Zweck der Wiederkunft Christi Der Hauptgrund seiner Wiederkunft ist es, sein Volk in die himmlischen Wohnungen, ins neue Jerusalem, zu sich zu nehmen. Jesaja 25, 9; Johannes 14, 1-3; Matthäus 24, 31; 25; 31-34; 1. Thessalonicher 4, 13-17; Offenbarung 22, 12. Er wird dann den Königreichen dieser Welt ein Ende bereiten, ein Gericht an den Gottlosen vollziehen und das Reich seinen Heiligen für immer übergeben. Daniel 2, 44. 45; 7, 27; Judas 15; Apostelgeschichte 17, 31; 2. Timotheus 4, 1; 1. Thessalonicher, 4, 17.Die Zeichen des zweiten Kommens unseres Heilandes Viele Zeichen weisen auf die Nähe des Kommens Christi, aber wir wissen nicht den genauen Zeitpunkt dieses großen Ereignisses. Jesaja 24, 4-6. 17-21; Joel 1, 15-20; 3, 3. 4.; 4, 9-16; Matthäus 24, 2-31; 1. Thessalonicher 5, 1-3; 2. Thessalonicher 2, 1-5. Satan wird versuchen, das zweite Kommen Christi darzustellen, aber er wird nicht in der Lage sein, die Auserwählten zu täuschen. Matthäus 24, 23-26; 2. Korinther 11, 14.Vorbereitung auf das zweite Kommen Bei seiner Wiederkunft wird Christus nur jene annehmen, die „bereit“ sind. Er wird uns dann nicht fehlerlos machen; er wird uns „fehlerlos“ vorfinden. Wir müssen untadelig werden, solange die Tür der Gnade offen ist, so dass wir „ohne Fehl“ bis zum Kommen unseres Herrn Jesus Christus erfunden werden. Judas 24; Matthäus 25, 10; 1. Thessalonicher 5, 23; 2. Petrus 3, 11. 12. 14; 1. Johannes 3, 2. 3; Epheser 5, 27; Off. 21, 27.Die Art der Wiederkunft Christi Das Kommen Jesu wird persönlich, buchstäblich, sichtbar, hörbar und allgemein sein. Lukas 9, 26; Matthäus 24, 27. 30; Titus 2, 13; 2. Thessalonicher 2, 8; Offenbarung 1, 7; 6, 15-17; 19, 11-16. Es kann nicht vom Satan nachgeahmt werden. 1. Thessalonicher 4, 16.Einige wichtige Ereignisse in Verbindung mit seiner Wiederkunft (a) Die Tür der Gnade wird kurz vor dem zweiten Kommen Jesu Christi geschlossen. Matthäus 7, 22. 23; 25, 6-13; Lukas 13, 23-25; Offenbarung 22, 11.

(b) Durch die sieben letzten Plagen wird die Fülle des Zornes Gottes über die Erde kommen. Wenn die sechste Plage ausgegossen wird, ist alles für die Schlacht von Harmagedon vorbereitet. Am Anfang der siebten Plage wird ein starkes Erdbeben die ganze Erde erschüttern. Offenbarung 16, 1-21. (siehe Der große Kampf, S. 636. 637.)

(c) Kurz vor der Wiederkunft Jesu wird es eine Teilauferstehung geben. Daniel 12, 2; Matthäus 26, 64; Offenbarung 1, 7. „Gräber öffnen sich, und ‚viele, so unter der Erde schlafen liegen, werden aufwachen: etliche zu ewigem Leben, etliche zu ewiger Schmach und Schande’. (Daniel 12, 2.) Alle, die im Glauben an die dritte Engelsbotschaft gestorben sind, kommen verklärt aus ihren Gräbern hervor, um mit denen, die Gottes Gesetz gehalten haben, den Friedensbund Gottes zu vernehmen. Auch ‚die ihn zerstochen haben’ (Offenbarung 1, 7), die Christus in seinem Todesschmerz verspotteten und verlachten und die heftigsten Widersacher seiner Wahrheit und seines Volkes werden auferweckt, um ihn in seiner Herrlichkeit zu schauen und die den Treuen und Gehorsamen verliehenen Ehren wahrzunehmen.“ – Der große Kampf, S. 637.

(d) Bei der Wiederkunft Christi werden die gerechten Toten auferstehen in Unsterblichkeit, und die lebendigen Gerechten werden verwandelt von Sterblichkeit in Unsterblichkeit. Sie werden dem Herrn in der Luft entgegengerückt und in den Himmel genommen, wo sie vor dem Throne Gottes stehen werden. Johannes 5, 25. 28. 29; 1. Korinther 15, 50-54; 1. Thessalonicher 4, 14-17; Philipper 3, 20. 21; Offenbarung 7, 4. 9-12. „Die lebenden Gerechten werden ‚plötzlich, in einem Augenblick’, verwandelt. Beim Ertönen der Stimme Gottes wurden sie verherrlicht; nun empfangen sie Unsterblichkeit und werden mit den auferstandenen Heiligen dem Herrn in der Luft entgegengerückt.“ – Der große Kampf, S. 644.

(e) Die Ungerechten, die die sieben Plagen überlebten, werden durch die Herrlichkeit seines Kommens vernichtet. Jesaja 24, 6; Lukas 17, 29. 30; 2. Thessalonicher 1, 7-10; Offenbarung 6, 15-17 (vgl. Jesaja 2, 19-21). Es wird für sie keine zweite Gelegenheit mehr geben. Jesaja 26, 10; Jeremia 8, 20; Lukas 13, 24-28; 2. Korinther 6, 2.

(f) Die ganze Erde wird verwüstet werden. Jesaja 13, 6-13; Jeremia 4, 23-26; 2. Petrus 3, 10.

Die Identifizierung des Antichristen

Lest bitte Matthäus 24, 23-25.
„Wir werden gewarnt, dass er in den letzten Tagen mit Zeichen und lügenhaften Wundern wirken wird. Und er wird diese Wunder bis zum Ende der Gnadenzeit fortsetzen, auf dass er auf sie verweisen kann: als einen Beweis dafür, dass er ein Engel des Lichts und nicht der Finsternis ist.“ – Bibelkommentar, S. 273.

„Satan kam als Engel des Lichts in die Wüste der Versuchung, um Christus zu täuschen. Er kommt nicht in hässlicher Gestalt zum Menschen, wie er manchmal dargestellt wird, sondern als Engel des Lichts. Er wird kommen und sich als Jesus Christus ausgeben, mächtige Wunder tun, und die Menschen werden sich vor ihm beugen und ihn als Jesus Christus anbeten. Auch uns wird befohlen werden, dieses Wesen, das die Welt für Christus hält, anzubeten. Was werden wir tun? – Sagt ihnen, dass uns Christus gerade vor einem solchen Feind gewarnt hat, dem schlimmsten Feind des Menschen, der behauptet, Gott zu sein. Wenn Christus erscheint, wird es mit Kraft und großer Herrlichkeit sein, begleitet von zehntausend mal zehntausend Engeln und tausend mal tausend; und dass wir seine Stimme erkennen werden, wenn er wiederkommt.“ – Review & Herald, Dec. 18, 1888.

„In dieser Zeit wird der Antichrist als wahrer Christus erscheinen, und dann wird Gottes Gesetz von den Nationen auf Erden gänzlich für null und nichtig erklärt werden. Die Empörung gegen Gottes heiliges Gesetz wird völlig zur Reife gelangt sein. Aber der wahre Anführer dieser Empörung ist Satan, gekleidet als Engel des Lichts. Die Menschen werden so verblendet sein, daß sie ihn an Stelle Gottes anbeten und ihn vergöttern. Aber der Allmächtige wird dazwischentreten und über die gefallenen Kirchen, die sich vereint haben, Satan Anbetung zu zollen, wird der Urteilsspruch ausgesprochen werden: Darum werden ihre Plagen auf einen Tag kommen: Tod, Leid und Hunger; mit Feuer wird sie verbrannt werden; denn stark ist Gott der Herr, der sie richten wird. (Offenbarung 18, 8.)“ – Zeugnisse für Prediger, S. 50.

Der wahre Christus

„Eine der feierlichsten und zugleich köstlichsten aller in der Bibel offenbarten Wahrheiten ist die von der Wiederkunft Christi zur Vollendung des großen Erlösungswerkes.“ – Der große Kampf, S. 303.

„Die Wiederkunft des Herrn war in allen Zeiten die Hoffnung seiner wahren Nachfolger.“ – Der große Kampf, S. 306.

„Die Verkündigung des Gerichts ist gleichzeitig die Verkündigung des nahen zweiten Kommens Christi und wird ‚ein ewiges Evangelium’ genannt. Somit ist die Predigt von der Nähe der Wiederkunft Christi ein ganz wesentlicher Bestandteil der Evangeliums­verkündigung.“ – Christi Gleichnisse, S. 159.

„Gegen Osten erscheint ein kleines schwarzes Wölkchen, ungefähr halb so groß wie eines Mannes Hand. Es ist die Wolke, die den Heiland umgibt und die in der Entfernung in Finsternis gehüllt zu sein scheint. Gottes Volk weiß, dass dies das Zeichen des Menschensohnes ist. In ernstem Schweigen blicken alle unverwandt auf diese Wolke, wie sie der Erde näher rückt und zusehends heller und herrlicher wird, bis sich eine große weiße Wolke entfaltet, deren Grund wie verzehrendes Feuer aussieht und über welcher der Regenbogen des Bundes schwebt. Jesus reitet als mächtiger Sieger voraus… Da die Wolke noch näher kommt, sieht jedes Auge den Lebensfürsten. Keine Dornenkrone entstellt sein erhabenes Haupt, sondern das Diadem der Herrlichkeit ruht auf seiner heiligen Stirn. Sein Angesicht überstrahlt die blendende Mittagssonne. ‚Und er hat einen Namen geschrieben auf seinem Kleid und auf seiner Hüfte also: Ein König aller Könige und ein Herr aller Herren.’ (Offenbarung 19, 16.)“ – Der große Kampf, S. 640. 641.