Wasser

Wasser

„Seine Klugheit ließ Quellen aus der Tiefe hervorsprudeln und Regen aus den Wolken fallen.“ Sprüche 3,20

Eine ganz zentrale Rolle spielt auch das Wasser für unsere Gesundheit. Der menschliche Körper besteht zu ca. 70% aus Wasser. Wasser dient als Transportmedium im Körper und wird bei den chemischen Reaktionen in den Zellen benötigt. Über den Schweiß werden Abfallstoffe ausgeschieden und die Körpertemperatur reguliert. Im Idealfall sollten wir zwei bis drei Liter reines, weiches Wasser trinken; am besten beginnt man den Tag gleich mit zwei oder drei Gläsern Wasser. Direkt vor den Mahlzeiten und bis zwei Stunden danach sollte man möglichst nichts trinken, da sonst die Magensäfte verdünnt und die Verdauung verzögert wird. Dass ausreichend Trinken sehr wichtig ist, belegt eine aktuelle Untersuchung. Danach leiden unbewusst 73% der US-Amerikaner an chronischen Wassermangel. Der Grund dafür liegt, dass viele verlernt haben auf ihre Körpersignale zu achten und Durst als Hungergefühl zu missinterpretierten. Äußerlich angewendet ist Wasser ebenfalls ein Segen. Nicht umsonst sagen wir nach dem Duschen: „Ich fühle mich wie neu geboren!“ Da wir ständig auch über die Haut Abfallprodukte ausscheiden, ist tägliches Baden oder Duschen sehr wichtig. Besonders stimulierend für den Kreislauf und das Immunsystem sind Wechselduschen. Dabei duscht man so lange heißt, bis man sich innerlich richtig aufgewärmt hat. Danach duscht man sich kurz kalt ab. Sie werden selbst sehen: Es ist gar nicht so schlimm und erfrischt ungemein!!!

Wer mit Einschlafstörungen zu kämpfen hat wird möglicherweise von einem lauwarmen Vollbad unmittelbar vor dem Zubettgehen profitieren. Ein ca. 30-minütiges heißes Fußbad kann Linderung bei Kopfschmerzen bringen. Es kann aber auch eine drohende Erkältung im Keim ersticken, wenn es wirklich bei den allerersten Krankheitsanzeichen (Kältegefühl, Niesen, Kratzen im Hals) durchgeführt wird. Erleben Sie von nun an die wohltuende Wirkung des Wassers auf Ihren Körper viel bewusster!