Was ist das Leben?

Lebendige Kinder - so geht das Leben

Wir alle leben. Aber sind wir uns bewusst, was das Leben eigentlich ist? Kann es sein, dass obwohl wir atmen, wir uns dennoch nicht lebendig fühlen? Wir möchten uns in Zukunft hier in diesem Blog mehr mit dem Thema des Lebens und seiner Prozesse auseinandersetzen.

Leben ist die Fortführung von regulären Prozessen in einem gesunden Körper. Du bist der Verwalter deines Körpers. Ein erfolgreicher Haushalter muss sein zu Hause und all seine Gerätschaften gut kennen … genauso musst du deinen Körper und seine Vorgänge verstehen, damit die normalen Prozesse des Lebens erhalten bleiben.
Der Mensch ist das Interessanteste auf der ganzen Welt! Das Studium der Vorgänge im Gehirn und der Prozesse des Lebens ist das faszinierendste Gebiet der gesamten Forschung.

Leben, ein Wunder!

Jeder von uns ist aus einer einzigen Samenzelle entstanden, die so mikroskopisch klein (ca. 60 Mikrometer (µm), also 0,006mm), dass sie zu den kleinsten Zellen unseres Körpers gehört. Das wir leben ist kein Zufall, sondern von Gott gewollt, denn jeder von uns ist diese 1  Samenzelle (von ca. 300 Millionen) die den Weg zur Eizelle geschafft hat. Wenn man die Entwicklungen von Embryo zu Fetus und dann schließlich die Geburt beobachtet kann man nur staunen.

David stellt in einem seiner Psalmen fest:

“Ich danke dir dafür, daß ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke, und das erkennt meine Seele wohl.” Psalm 139,14

Auch Mose erkannte

“Und Gott schuf den Menschen ihm zum Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn” 1.Mose 1,27

Paulus sagte einst:

“Denn in ihm leben, weben und sind wir; wie auch etliche Poeten bei euch gesagt haben: “Wir sind seines Geschlechts.” Apostelgeschichte 17,28

Oscar Wilde sagte einmal, dass das größte Rätsel für den Menschen, der Mensch selbst ist.

Aber interessanter Weise verbringen wir zu wenig Zeit mit diesem wunderbar geschaffenen Wesen. Stattdessen richten sich unsere Studien oft auf andere Themen. Kann es sein, dass wir verlernt haben auf unseren Körper zu achten, weil wir es versäumen zu verstehen, wie wir geschaffen sind und was wir zum Leben brauchen?

Wendell Johnson, ein amerikanischer Psychologe, Schauspieler und Author, sagte einst, dass der Mensch anfing systematisch zu studieren als er sich die Sterne ansah. Dann hat er seine Aufmerksamkeit auf die Erde gerichtet, dann zu den Tieren und Pflanzen auf der Erde. Und so hat er seine Forschungen immer enger und enger um sich selbst betrieben.

Der Wert des Lebens

Der größte Instinkt in Tieren und Menschen ist das Klammern ans Leben. Wenn das Leben in uns oder in unseren Lieben abnimmt, dann bemühen wir uns verzweifelt und mit aller Kraft, es zu verlängern.

Das Leben eines Menschen ist das kostbarste Ding auf Erden.

Ein Mensch, der bei gesunden Verstand ist, wird alles tun um es zu bewahren.

Der Mensch denkt darüber nach was die Zukunft bringt und fragt sich, ob die kurze Zeit hier auf dieser Erde alles ist oder ob es etwas nach diesem Leben gibt. Wenn der Mensch dann von der Realität eines Lebens nach dem Tod überzeugt ist, ist es oft so, dass er bereit ist alles zu opfern, um dieses zu erhalten und hält es sogar für kostbarer als das jetzige Leben.

Wir sehen also, dass das Leben weit mehr ist, als was auf den ersten Blick scheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.